Erlebnisradtour „Kyll – Mosel – Rhein“ Termin 24. – 31. Mai 2020

„Die Kyll – ein Eifelfluss, schöne wie ein Edelstein“!

Der Fluss entsteht aus dem Zusammenfluss mehrerer Quellbäche im Raum Losheim und Ormont nahe der deutsch-belgischen Grenze und ist auf rund 120 Km asphaltiert und bestens beschildert und bietet eine leichte bis hügelige Landschaftsformation. Ferner führt er uns durch die Mittelgebirgslandschaft der südlichen Eifel. Aber eine Ausnahme wäre zu beachten: Zwischen Kyllburg und Bitburg-Erdorf; hier bezwingt man eine mehr als 10%ige Steigung und ca. 110 Höhenmeter. Wird für uns sicherlich weniger Schwierigkeiten bedeuten, sind ja alles alte Hasen. Ständiger Begleiter des längsten Flusses der Eifel sind der Kyll-Radweg und die Bahn-Linie „Köln-Trier“. Der Weg quert eindrucksvolle Landschaften: Kronenburger See, Wälder der nördlichen Eifel, Vulkaneifel, Streuobstwiesen der Süd Eifel, zerklüftete Felsformationen des Bitburger Gutlandes und mündet in die Mosel, unweit von Trier. Also einmal längs durch die Eifel: Von Losheimergraben bis zur Mündung mit erlebnisreichen Pedalumdrehungen.

Hier wohnen wir vom 24. Mai bis 26. Mai 2020 (Hotel-Restaurant-Cafe Schröder, Belgien (Losheimergraben)
Auf rund 700 m liegt das Hotel-Restaurant-Cafe Schröder und ist ein gastfreundlicher Familienbetrieb seit Generationen. Die Zimmer sind individuell und gemütlich eingerichtet. Im hauseigenen Restaurant werden regionale Spezialitäten, von der Hausherrin –Susanne- persönlich zubereitet, angeboten. Im Cafe oder im gemütlichen Biergarten gibt es viele belgische Biere zu entdecken und der Weinkeller bietet eine Auswahl an erlesenen regionalen und internationalen Tropfen. Wichtig:
Die Quelle –Quellarm- des Flusses entspringt hier im Keller des Hotels.
Die Etappenradtour beginnt dann am 27. Mai und endet am 30. Mai in Niederlahnstein (entlang der Mosel bis Koblenz und weiter am Rhein entlang). Heimfahrt am 31. Mai mit vielen Erinnerungen.
Anmeldungen unmittelbar an die Geschäftsstelle des Clubs.