MTB-Gruppe

Terminübersicht

Wöchentliche Touren

… in der Hauptsaison

In der Hauptsaison fahren wir an jedem Wochenende eine Tour, bei der es meistens auf die wunderschönen Trails des Pfälzerwaldes geht.  Die Touren finden im Wechsel samstags und sonntags statt. Treffpunkt ist entweder um kurz vor 10:00 am Bahnhof Speyer Nord-West oder direkt am Startpunkt der Tour. Zurück in Speyer sind wir normalerweise gegen 15 Uhr. Bei Fahrten mit dem Zug werden die Kosten geteilt, so dass jeder auf ca. 4€ kommt.

Zusätzlich finden neben den festen Terminen auch weitere Touren nach Absprache statt.

Absprachen zum Tourlevel (s.u.), weiteren Details, Ausnahmen und zusätzlichen Touren finden im MTB-Forum statt. Die regelmäßigen Termine kannst Du im Kalender auch schon längerfristig sehen.

… im Winter

Im Winter finden auch Touren statt. Allerdings werden die Termine eher kurzfristig über das  MTB-Forum ausgemacht.

Tourenlevel

Der konditionelle und fahrtechnische Anspruch der Touren variiert und wird vorab vom Guide festgelegt.

Einsteigertouren

In unregelmäßigen Abständen finden spezielle Einsteigertouren statt. Hier wird nur vorausgesetzt, dass man einen Helm und ein Mountainbike besitzt (und mitbringt 🙂 ). Konditionell und fahrtechnisch wird hier auf jeden Rücksicht genommen und ausreichend pausiert. Bei Bedarf werden auch kleinere Technikübungen eingelegt. Eine Einsteigertour besitzt gerade so viele Höhenmeter wie nötig sind, um eine Pfälzerwald-Hütte zu erreichen, und ist mit so vielen Pausen versehen, dass jeder das Ziel erreicht. Berghoch wird auf breiten Wegen oder sehr leichten Singletrails gefahren, bergab auf leichten Singletrails.

Level 1

Gefahren werden 500-700 Höhenmeter bei ca. 20km Streckenlänge und gemütlichem Tempo. Wir machen Pause auf einer Hütte. Berghoch fahren wir breite Wege und leichte Singletrails, bergab leichte Trails von der  Schwierigkeit S0 bis S1.

Mit einer gewissen Grundfitness kann man hier auch als Einsteiger mitfahren.

Level 2

Man sollte schon halbwegs regelmäßig auf dem Mountainbike sitzen, um hier mitzufahren. Fahrtechnisch sollte z.B. eine kleine Treppe oder Wurzeln auf dem Trail keine Schweißausbrüche auslösen, man muss allerdings auch kein Super-Techniker sein. Wer Singletrails bis S1 fahren kann, der muss vielleicht mal absteigen. Aber das macht ja nichts. Wer S2 fahren kann, hat sowieso keine Probleme. Wer unsicher ist, sollte erst mal eine Einsteigertour oder Level1-Tour mitfahren. Die Streckenlänge beträgt ca. 700-900 Höhenmeter bei ca. 30km. Gefahren wird sowohl berghoch als auch bergab möglichst auf Trails. Meistens wird auch eine kleine Pause auf einer Pfälzerwaldhütte gemacht.

Level 3

Wir fahren auf Trails berghoch wie bergab. Diese dürfen auch ruhig mal steiler sein, da wir insgesamt 1000-1100 Höhenmeter fahren. Pause wird entweder kurz auf einer Hütte gemacht oder unterwegs aus dem Rucksack. Auch bei diesen Touren geht es um Spaß auf dem Bike, nicht um Rekorde. Aber man sollte Level 2-Touren und Trails bis S2  sicher fahren.

“Spezialtouren”

Die Mountainbiker haben immer eine Reihe von Specials geplant. Dazu gehören z.B. Nightrides (die Lampen dazu stellt der Verein), Touren mit fahrtechnischem Schwerpunkt, Sigma Bike Marathon, Klappradcup, “Gäsbock-Marathon” oder Bikeparkbesuche etc. Diese Termine findest Du – wie Du Dir wahrscheinlich denken kannst-  auf der Termin-Seite.

Newsletter

Falls Du per Mail über Neuigkeiten der MTB-Gruppe benachrichtigt werden möchtest, dann schicke eine Nachricht mit dem Betreff “Biker Club News”  über das Kontaktformular an Thomas Karp, der die Gruppe leitet.

Warum denn Mountainbiken im Verein?

Radfahren und insbesondere Mountainbiken kann man doch auch einfach so mit ein paar Leuten, ohne sich einem Verein anzuschließen. Warum sollte man sich das denn dann antun?
Nichts spricht dagegen einfach mit ein paar Leuten, die man kennt, Radfahren zu gehen. Aber es gibt auch ein paar Punkte, die für das Fahren im Verein sprechen:

  • Thomas Karp und Thomas Deibel, welche die Touren meist führen, sind ausgebildete Trailscouts der DIMB. Sie haben also gelernt wie man Touren führt, die Spaß machen und möglichst sicher sind.
  • Du findest leicht Gleichgesinnte unterschiedlicher Könnens- und Altersstufen.
  • Der Verein ist Mitglied in der DIMB (Deutsche Initiative Mountainbike). Alle Mitglieder des Vereins sind damit auch Mitglieder der DIMB. Neben diversen Einkaufsrabatten unterstützt man damit also auch das wichtigste Organ der Mountainbiker in Deutschland. Die DIMB bildet z.B. MTB-Guides aus und setzt sich für legales Mountainbiken im Wald ein.
  • Als Vereinsmitglied bist Du versichert. Dazu gehört eine Haftpflichtversicherung, wenn Du z.B. auf dem Weg in den Wald ein parkendens Auto beschädigst, eine Rechtsschutzversicherung, wenn z.B. bei einem Unfall auf einer Tour die Schuldfrage geklärt werden muss und eine Invaliditätsversicherung. Genauere Auskünfte über den Umfang der Versicherung kann Dir gerne der Versicherungsbeauftragte des Vereins geben.
  • Der Verein unterstützt seine Abteilungen. So wurden z.B. die Trailscout-Ausbildung des Tour-Guides, die Anschaffung von Lampen für Nightrides und kleinere Anschaffungen unterstützt.
  • Nicht zuletzt einfach das tolle Gefühl richtig dazu zu gehören  🙂

Für Fragen und Informationen steht der Leiter der Mountainbike-Gruppe zur Verfügung.

Thomas Karp Thomas Karp

Telefon: Tel Thomas Karp

MobilMobil Thomas Karp

Haftungsfrage:
Wir schließen für uns jegliche Haftung aller Art aus und wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass jeder Teilnehmer auf eigene Gefahr und eigenes Risiko fährt. Wir bitten alle Fahrer, nur mit Schutzhelm und vorsichtig und zurückhaltend zu fahren. Gefahren wird nach der STVO. Mitglieder sind über den bestehenden Rahmenvertrag (Aachen Münchener-Versicherung) versichert.

Teilnahme von Nichtmitgliedern: Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Ein Versicherungsschutz durch den Veranstalter besteht nicht.

-just for fun-